Diese Internetseite verwendet Cookies, um bestimmte Dienste für Sie zu personalisieren. Mit Besuch der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen... Datenschutzerklärung

Was kann VADEV? - NZR VADEV
Main menu

Programmfunktionen

 

Anwenderorientierte WINDOWSTM-Oberfläche

Das VADEV®-Programm basiert auf der anwenderorientierten WINDOWS-Oberfläche. Die Bedienung ist genauso einfach wie das Arbeiten mit anderen Standardprogrammen zur Textbearbeitung oder Tabellenkalkulation. Wie gewohnt, können Sie alle Menüfunktionen per Mausklick aufrufen und die bekannten Funktionssymbole erleichtern Ihnen die Einarbeitung.

Zur Strukturierung der Zähler können Sie, wie im Explorer, beliebig viele Ordner anlegen, die Sie nach Ihren Vorstellungen benennen können. Diese Ebene wird im VADEV®-System organisatorische Ebene genannt. Darüber hinaus gibt es eine physikalische Ebene, in der die technische Anbindung des Zählers an das System hinterlegt ist. Bei der Installation eines Zählers im VADEV®-System wird eine Verknüpfung zur organisatorischen und physikalischen Ebene hergestellt.

 

VADEV®-Grundbildschirm

Die VADEV®-Oberfläche ist in Anlehnung an den bekannten Explorer aufgebaut. Im oberen Bereich befinden sich die Bedienfunktionen der Menüleiste und der speziellen Funktionsicons. Die linke Bildschirmseite dient zur Navigation in den verschiedenen Ebenen. Auf der rechten Seite werden einerseits die gewünschten Daten tabellarisch oder grafisch dargestellt und es können Zählersuchfunktionen, Aktionsübersichten und Protokolleintragungen eingesehen werden.

 

Datenexport

Die Schnittstellen für die Weitergabe der Zählerdaten zu anderen Systemen sind für den Anwender leicht zu bedienen. Es können eigenständig Exportprofile zu Excel, ASCII oder MSCONS erstellt werden.

 

Anlegen von Zählern

Über Auswahllisten von bereits vorkonfigurierten Zählertypen und Modemverbindungen können neue Geräte im System angelegt werden.

 

Automatisierte Auslese- und Exportaktionen

Die gewünschten Daten, für die eine automatisierte und periodisch zu wiederholende Auslese- oder Exportaktion eingerichtet werden soll, werden einfach über OBIS-Auswahllisten angegeben.

 

Zählerstammdaten

Zu jedem Zähler können eine Reihe von Informationen hinterlegt werden. Nach allen gepflegten Daten können später auch Selektionen und Auswertungen durchgeführt werden.

  • Zählertyp
  • Beschreibung
  • Seriennummer
  • EVU-Nummer
  • Kostenstelle
  • Zählpunktbezeichnung
  • Geeicht bis Datum
  • Installationsdatum
  • Straße
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Wohnungsnummer
  • Etage
  • Eingang
  • Eigentümer Nachname
  • Eigentümer Vorname
  • Telefonnummer
  • Kommentarfeld
  • OBIS-Werte
  • Wandlerfaktor
  • Geräteadresse
  • Baudrate
  • Ebene organisatorisch
  • Ebene physikalisch

 

Grafische Darstellung von Lastgängen

Es können Lastgänge einzelner oder mehrerer Zähler angezeigt und über Rechenoperationen verändert und analysiert werden.